Abnehmen, aber wie?

Abnehmen, aber wie?

Wann sollte man den geeigneten Zeitpunkt zum Abnehmen auswählen?

Es ist kein Geheimnis, dass das Abnehmen für die meisten eine sehr schwierige Zeit im Leben darstellt. Es wird nicht nur ein starker Wille von uns verlangt, sondern auch Energie (um die Verluste auszugleichen, verbunden mit dem Essen von kleineren Mengen an Nahrung, sowie der körperlichen Anstrengung, verbunden mit Übungen). Natürlich wird auch Zeit verlangt; zur Vorbereitung der Mahlzeiten aus unserem neu erstellten Speiseplan. Wann wird es also nicht empfohlen eine Diät anzufangen?

  • nachdem wir eine schwere Krankheit hinter uns haben,
  • wenn unser Organismus geschwächt ist,
  • wenn wir eine schwierige Zeit in unserem Leben durchmachen, schwierige Exsamen vor uns liegen, oder andere, stressige Situationen.

Die Veränderung der Ernährungsweise hat immer einen großen Einflluss auf unseren Organismus, wir müssen uns deswegen sicher sein, dass wir in Höchstform sind, bevor wir die Last des Abnehmens auf uns nehmen. Genauso wichtig ist unsere Psyche dabei. Wenn wir nämlich diese Herausforderung annehmen, müssen wir stark motiviert sein, anderenfalls werden wir beim ersten Fehlschlag, auf weitere Versuche verzichten, und der nächste Versuch wird umso schwieriger sein.

Wann lohnt es sich also abzunehmen?

  • in den Sommerferien, besonders wenn uns viel Freizeit erwartet. Der Sommer ist nicht nur eine Gelegenheit um zu relaxen, sondern auch die Quelle von vielem Saisongemüse, welches sehr vorteilhaft sein wird, um eine ausgewogene Diät zu erstellen,
  • nach Weihnachten, oder anderen großen Ereignissen. Wir alle wissen, dass man an Ostern, oder Weihnachten schlecht auf etwas verzichten kann. Und ein paar Tage, reichen in der Regel aus, um die Effekte einer langen Diät zunichte zu machen,
  • wenn wir spüren, dass unsere Motivation den Höhepunk erreicht, und wir die Kraft dazu haben, eine Diät, und Übungen, auf uns zu nehmen.

Tabletten zum Abnehmen

Wann lohnt es sich, nach Tabletten zu greifen?

Jeder Organismus hat seine starken, sowie schwachen Seiten. Die einen nehmen ab, ohne nur einen Finger zu rühren, anderen helfen noch nicht einmal die meist fordernden Diäten. Die Effektivität beim abnehmen, neben der Motivation, und der richtigen Einstellung, hängt vor allem von unserem Stoffwechsel, und der angeborenen Tendenz zur Fettablagerung ab. Leider haben wir auf diese zwei Faktoren oft keinen Einfluss. Aber in genau solch einer Situation, lohnt es sich, nach Nahrungsergänzungsmitteln zu greifen.

Nahrungsergänzungsmittel, besser gesagt, Tabletten zum Abnehmen, sind Präparate die sich aus natürlichen Bestandteilen zusammenstellen. Diese unterstützen nicht nur unsere Diät, sondern fließen auf den Organismus ein. Zum ersten kurbeln sie den Stoffwechsel an, was zum verschnellern der Gewichtsreduktion führt. Zum anderen, hemmen sie den Appetit, sodass wir schneller satt werden, mit kleineren Portionen, und auch auf das naschen verzichten können.

  • Wenn wir uns mit Stoffwechselproblemem rumschlagen müssen,
  • wenn wir, trotz kleineren Portionen, und dem Üben, keine Gewichtsreduktion feststellen können,
  • wenn wir nicht imstande sind, unseren Appetit zu zügeln, wenn uns Heißhungerattacken quälen, und wir auf das Naschen zwischendurch nicht verzichten können.

Wir sollten jedoch bedenken, dass Nahrungsergänzungsmittel Medikamente sind, deswegen kann es vorkommen, dass nicht jedes unserem Organismus entspricht und diesbezüglich die gewünschte Wirkung aufweist. Deren Auswahl ist am besten mit einem Arzt zu besprechen, welcher uns berät, ob deren Bestand angemessen ist, oder ob der Bestand unsererem Organismus mehr Schaden, als Gutes zufügt.